Autohaus Hofmann Forchheim
Renault ForchheimDacia Forchheim
jeweils Vertragswerkstatt
Autohaus Hofmann - Renault & Dacia Werkstatt

Austausch von Zahnriemen bei Renault & Dacia

Motorsteuerriemen und Zahnriemen sind das gleiche Bauteil

Aufgabe des Zahnriemens

Der Zahnriemen verbindet die Nockenwelle/n mit der Kurbelwelle und stellt sicher, dass die Ein- und Auslassventile sich im richtigen Moment öffnen und schließen. Schon eine kleine Abweichung kann ausreichen, dass die Ventile noch offen stehen, während sich der Kolben bereits in Richtung oberen Totpunkt (höchste Stellung des Kolbens) bewegt und dann mit voller Kraft auf die noch offenen Ventile schlägt. Dies kann z.B. durch ein falsches Auflegen des Zahnriemens, Zahnriemenriss oder Überspringen aufgrund falscher Spannung bzw. Ausbrechen von Zähnen passieren.

Das Zusammenschlagen von Kolben und Ventilen nimmt man als Fahrer oft mit einem kurzen Schlag war, der Motor ist sofort aus und startet nicht mehr.

Beim kleinsten Übel sind “nur” die Ventile krumm, trotzdem muß man den Motor öffnen, den Zylinderkopf teilzerlegen und die defekten Ventile austauschen. Wesentlich aufwändiger und teurer wird es, wenn weitere Bauteile beschädigt werden. Schon bei Beschädigung der Ventilführungen wird ein neuer Zylinderkopf benötigt, bei sichtbaren Schäden an den Kolben sind diese zusätzlich zu erneuern. Bei diesem GAU ist eine Reparatur des Motors in vielen Fällen nicht rentabel.

Defekter Zahnriemen, bei dem ein Zahn ausgebrochen ist

Der Zahnriemen im einzelnen

Der Steuerzahnriemen besteht aus einem Gummi-Gewebeverbund. Die eigentliche Zugleistung erfolgt über das eingearbeitete Gewebeband. Die an der Innenseite angebrachten "Zähne" greifen passgenau in die Zahnräder der Nocken- und Kurbelwelle ein und stellen sicher, dass sich Riemen und Zahnräder stets im Gleichlauf bewegen.

Neben der Laufleistung beeinflusst die Haltbarkeit des Zahnriemens auch die Zeit bzw. das Alter. Wärme und Kälte sowie das Austreten der Weichmacher lassen den Zahnriemen über die Jahre hinweg rissig und spröde werden. Der Verschleiß des Riemens kündigt sich nicht an, er reißt einfach.

Spann- und Umlenkrolle vom Aggregate-Rillenriemen

Spann- und Umlenkrollen

Die Spann- und Umlenkrollen von Zahnriemen und Rillenriemen sollten beim Zahnriemenwechsel ebenfalls erneuert werden. Die hier integrierten Kugellager leisten Höchstarbeit und sind ebenfalls Verschleißteile.

Bedenkt man, Übersetzungsverhältnis der Riemenscheiben nicht berücksichtigt, dass sich bei einer 2,5 stündigen Fahrt mit einer durchschnittlichen Motordrehzahl von 3.000 Umdrehungen die Kugellager der Spannrolle und Umlenkrolle sich 450.000 mal drehen, kann man die Leistung dieser Teile besser beurteilen und einschätzen. Diese haben beim Erreichen des Wechselintervall des Zahnriemen also schon etliche Millionen Umdrehungen hinter sich.


Wasserpumpe für den Kühlkreislauf eines Verbrennungsmotors

Die Wasserpumpe

Bei den meisten Renault Motoren treibt der Zahnriemen die Wasserpumpe an. Wird diese nicht erneuert und nach dem Zahnriemenwechsel undicht, müssen Rillenriemen und Zahnriemen wieder demontiert, die Wasserpumpe, die Rillenriemen und der Zahnriemen erneut ausgetauscht werden. Also doppelte Arbeit und Kosten.

Zudem wird beim erneuern der Wasserpumpe das Kühlsystem entleert und mit neuer Kühlflüssigkeit befüllt. Das gewährleistet die Frostsicherheit und vor allem die Schmiereigenschaft des Kühlmittels, das bewegliche Teile im Kühlkreislauf schmiert.

Rillenriemen bzw. Aggregaterillenriemen zum Antrieb von Lichtmaschine

Der Rillenriemen

Vorbei sind die Zeiten als bei einem Verlust des Keilrippenriemen eine Strumpfhose die Tätigkeit übernehmen konnte. Die heutigen Nachfolger sind breiter, flacher und haben teils mehrere Längsrillen; daher der Name Rillenriemen. Musste früher nur die Lichtmaschine angetrieben werden, so treibt der Rillenriemen heute zusätzlich zur Lichtmaschine die Pumpe der Servolenkung und den Klimakompressor an.

Der Rillenriemen besteht wie der Zahnriemen auch aus einer Gewebe-/Gummiverbindung und unterliegt somit den gleichen Alterserscheinungen wie der Zahnriemen. Ein plötzliches Reißen des Riemens macht sich unter Umständen durch die fehlende Lenkunterstützung bemerkbar.